Musik ist die Sprache der Leidenschaft!

Klazz Brothers & Cuba Percussion - Beethoven meets Cuba, auch weihnachtlich

Klassiker, Philosoph und großer Revolutionär der Musikgeschichte

Klazz Brothers - Beethoven meets Cuba_© Mirko Jörg KellnerKlazz Brothers - Beethoven meets Cuba_© Mirko Jörg Kellner

Ludwig van Beethoven vereint diese Pole in seinem Schaffen und inspiriert damit unzählige Musikergenerationen. Darunter auch Klazz Brothers & Cuba Percussion, die sich die Erforschung des Grenzbereichs zwischen klassischer europäischer Musiktradition, dem Jazz in all seinen Spielarten sowie dem rhythmischen und melodischen Reichtum kubanischer Musik verschrieben haben. 


Mit Beethoven meets Cuba entstehen 2020 zum 250-jährigen Geburtstag von Ludwig van Beethoven komplett neue Arrangements, die auf hauptsächlich musikalische Weise Verbindungen und Gegensätze dieser zwei vielleicht doch nicht so gegensätzlichen Persönlichkeiten sowie den verschiedenen Kulturen entstehen lassen.

Bereits in mehreren ihrer Alben davor stand Beethoven Pate für Bearbeitungen des Ensembles. So verwandelten die „Meister des Classical Crossover” das weltbekannte Klavierstück „Für Elise” im Afro-Stil zur „Afrolise”, den 1. Satz aus seiner berühmten 5. Sinfonie zum „Salsa No. 5” und den Schlusssatz aus der 9. Sinfonie, die „Ode an die Freude”, als Mambo zur „Mambophony”. 

Neben diesen eher humorvollen, virtuosen und teils auch ausgelassen tanzbaren Arrangements beleuchtet die Bearbeitung aller drei Sätze der Sonate „Pathetique” oder auch der „Mondscheinsonate” die mannigfaltigen und variationsreichen Möglichkeiten, tiefgründig und ideenreich zugleich klassische Melodien, Harmonik und Struktur mit kubanischen Rhythmen und Stilistik zu verbinden. Cha Cha Cha, Bolero, Merengue, Changui oder Danzon verschmelzen mit Ludwig van Beethovens Werk zu einer einzigartigen, neuen und unerhörten Musiksprache. 

Klazz Brothers & Cuba Percussion mit dem ECHO_© Mirko Jörg KellnerKlazz Brothers & Cuba Percussion mit dem ECHO_© Mirko Jörg Kellner

Klazz Brothers, die „Meister des Classical Crossover”, verkauften mehr als 500.000 Alben weltweit und erhielten für „Classic meets Cuba”, „Jazz meets Cuba” und „Mozart meets Cuba” in den letzten Jahren zwei Klassik ECHOs, zwei Jazz Awards und eine Grammy-Nominierung. Ihre Musik ist in Hollywood Blockbustern wie „Collateral” mit Tom Cruise oder „Hitch - the Date Doctor” mit Will Smith zu hören.



 


 

E-Mail
Anruf